Saisonrückblick 2021/22

Nachdem man bereits vor der Corona-Pandemie die zweite Mannschaft abmelden musste, schrumpfte auch während der Unterbrechung des Spielbetriebs der Spielerpool. So kam Mitte Juli der übriggebliebene Kader zum Start der Vorbereitung zusammen. Erfreulicherweise konnte man gleich mehrere Neuzugänge begrüßen. Mit Rafael Mirciov, Leon Grosch, Özgür Ercan und Petru Roncov konnte man sich nominell verstärken. Im September erfolgte ein etwas holpriger Start in die Liga. Erst am 11. Spieltag gelang es der Mannschaft den Bock umzustoßen. Nach einem 1:1 gegen Coschwa 2 konnte man in den letzten Spielen vor der Winterpause noch 11 Punkte holen. Gegen den Tabellenführer und späteren Meister aus Gräfenhausen zeigte man Ende November eine der besten Saisonleistungen, als man erst in den letzten Minuten die Führung unglücklich verspielte. Spätestens hier wurde jedem klar, dass in der Mannschaft großes Potenzial steckt. Bedauerlicherweise wurde man immer wieder durch Verletzungen von Stammspielern zurückgeworfen. Dies machte sich bei dem bereits sehr dünnen Kader schnell bemerkbar. In der Winterpause konnte man mit Ben Darm, Elias Heinrich und Samuel Fleck (alle 18) drei Spieler aus der A-Jugend begrüßen. Zusätzlich kam Silas Kilian (20) aus Birkenfeld. Bedauerlicherweise wurden uns 6 Punkte abgezogen, da mit Langenalb und Dillweißenstein gleich zwei Vereine ihre Mannschaften zurückzogen. Zu Beginn der Rückrunde setzte man erneut ein Ausrufezeichen, als man gegen den Tabellenzweiten GU-Türk. Pforzheim 2 nach einer kämpferischen Partie erst in der letzten Minute die sicheren Punkte aus der Hand gab. Die kommenden Spiele waren durch ihre Inkonstanz bezeichnend für die gesamte Saison. So gewann man beispielsweise souverän 4:1 gegen Pfinzweiler, holte dann aber nur ein enttäuschendes 4:4 gegen den SC Pforzheim. Im Juni schloss man die Saison auf einem zufriedenstellenden 9. Platz ab, wobei eine bessere Platzierung durchaus möglich gewesen wäre.

Allgemein befand sich die Mannschaft diese Saison in einem umfassenden Umbruch. Dieser lässt hoffnungsvoll und optimistisch auf die kommende Saison und die Zukunft blicken. So konnte man mit Michael und Claudio Müller ein junges und engagiertes Trainerduo gewinnen, welches den Verein und die Mannschaft bereits bestens kennt. Gerade die Neuzugänge Rafa Mirciov und Ercan Özgür lebten sich schnell ein, was die 10 bzw. 15 erzielten Tore deutlich zeigen. Mit den bereits eingesetzten A-Jugend Spielern senkte sich das Durchschnittsalter der Mannschaft auf 25,27 Jahre. Dies wird sich auch kommende Saison deutlich verringern, da mit Tim Wagner, Lukas Rühle, Rico Neubauer, Nils Günthner, Maxim Struhak und Felix Kull weitere Spieler aus der A-Jugend die Mannschaft vor allem qualitativ verstärken werden. Darüber hinaus laufen bereits Gespräche mit potenziellen Neuzugängen. Auch neben dem Platz entstand im Lauf der Saison eine großartige Einheit, welche durch Mannschaftsabende, Ausflüge und die krönende Abschlussfahrt immer weiter gestärkt wurde. An dieser positiven Entwicklung knüpft auch der Verein an. So schreitet die Renovierung des Vereinsheims und die Erweiterung der Anlage immer weiter voran. Die Organisation des Höhenfeuers ist ebenfalls im vollen Gange.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die sportlichen Ergebnisse diese Saison in den Hintergrund rückten, da jedem Spieler, Verantwortlichem und Fan bewusst wurde, was hier in der kommenden Saison und der Zukunft entstehen kann. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Supportern und Verantwortlichen für die großartige Unterstützung in der zurückliegenden Runde und freuen uns auf die neue Saison.

Kommende Veranstaltungen