Sportfreunde Forum: Erfahrungen eines jungen Start-up-Unternehmers aus Dobel

ist das Thema des nächsten Sportfreunde Forums am Donnerstag, den 13. Juni 2019 um 20.00 Uhr im Clubhaus der Sportfreunde an der Dobler Höhenstraße. Zu diesem aktuellen wirtschaftsbezogenen Thema konnte als Referent der Dobler Start-up-Unternehmer Maik Hummel, CTO (Geschäftsführer) der Firma Neohelden GmbH mit Sitz in Karlsruhe gewonnen werden. Maik Hummel engagiert sich bei den Sportfreunden Dobel als Integrationsbeauftragter der Vorstandschaft und ist – sofern es seine Zeit zulässt – Spieler in der 1. Mannschaft der Spfr. Dobel
Ein Start-up-Unternehmen (aus dem englischen to start up – gründen, in Gang setzen) ist eine Unternehmensgründung mit einer innovativen Geschäftsidee und hohem Wachstumspotenzial. Die Finanzierung solcher Unternehmungen wird häufig wegen der hohen Risiken nicht über klassische Banken organisiert, sondern über Förderbanken und innovative Finanzierungsformen wie Wagniskapital und Crowdfunding (Gruppenfinanzierung). Oft haben die Startups es dabei mit einem jungen oder noch nicht existierenden Markt zu tun und müssen erst ein funktionierendes, auf Wachstum ausgerichtetes Geschäftsmodell finden. Startups setzen immer auf Innovationsfähigkeit, Flexibilität, Modernität und flache Hierarchien.

Das Silicon Valley in Kalifornien (USA) gilt weltweit als vorbildlicher Startup-Standort, der durch seine Spitzenforschung etwa an der Stanford University zahlreiche Gründerzentren, viele Kapitalgeber sowie innovatives, mutiges und gut vernetztes Unternehmertum erfolgreich ist. Zu den weltweit renommiertesten Beispielen von Unternehmen, die als Startup gegründet wurden, gehören online-basierte Dienste aus dem Silicon Valley wie Google, Facebook, Twitter, eBay, PayPal, der Versandhändler Amazon sowie Technologieunternehmen wie Tesla Motors und SpaceX. Maik Hummels Firma neohelden GmbH hat sich als Karlsruher Startup das ambitionierte Ziel gesetzt, mit dem Produkt Neo unsere Arbeitsweisen im Zuge der Digitalisierung neu zu denken. Die Neohelden GmbH entwickelt „Neo”, den digitalen Assistenten für das Geschäft, der die Kunden im Arbeitsalltag unterstützt. Neo ist der Inbegriff der Assistenz künstlicher Intelligenz. Aktuell pilotiert Neohelden den Assistenten bei großen Unternehmen. Maik Hummel rühmt Karlsruhe als das „Silicon Valley des Südwestens“ – denn nicht umsonst ist Karlsruhe die Heimat der „tiefen Technik Branche“ in Deutschland. Die Neohelden sind also in bester Gesellschaft und haben sich daher für Karlsruhe als Firmenstandort entschieden. Ein junges Unternehmen, so Maik Hummel, steht und fällt mit dem Team – und das Startup-Leben gleicht mitunter einer Achterbahnfahrt. Daher ist es ihm besonders wichtig, von Anfang an auf ein stabiles Fundament bauen zu können. Er hat mit seinen Mitstreitern daher viel Zeit in die Schärfung und Justierung der Mission und Vision sowie der Grundsätze der Zusammenarbeit in der Firma Neohelden investiert und diese in einem „Manifest“ schriftlich festgehalten.

Die Gäste des Sportfreunde Forums am 13. Juni 2019 dürfen gespannt sein, wie die Achterbahnfahrt eines Jungunternehmers in einem Start-up-Unternehmen im Detail verläuft. Maik Hummel wird exklusiv an diesem Abend über Anfangsschwierigkeiten, Niederlagen und Erfolge eines Gründers aus erster Hand informieren.